Archiv für Juni 2009

NPD-Demos in Friedberg und Nidda verhindern!

Am 1. August 2009 will die hessische NPD ihre menschenverachtenden Ideologien mal wieder auf die Straße tragen und ruft deshalb alle „anständigen und aufrechten Deutschen“ auf, sich gegen „Islamisierung und Überfremdung“ zu wehren.
Anmelder ist in beiden Fällen der bekannte Neonazi und stellvertretender NPD-Landesvorsitzender in Hessen, Mario Matthes.
Gegen den angekündigten Aufmarsch formierte sich ein breites Bündnis, bestehend neben den üblichen Parteien wie SPD, Grüne oder LINKE auch aus dem Landesverband der Jungen Liberalen, der Jugendorganisation der FDP.
Dass sich von diesem Bündnis, welches zu „friedlichem und entschlossenem Protest“ aufruft, kein ernstzunehmender Widerstand gegen die Nazis zu erhoffen ist, sollte klar sein.
Auch die Antifa BI unterstützt den Aufruf und scheint sich dabei voll und ganz auf den Erfolg der bürgerlichen Demonstranten mit Trillerpfeife und Co zu verlassen.

Damit dieser Tag also nicht zu einem Desaster für die antifaschistische Bewegung wird, rufen wir die radikale Linke auf, sich nicht an dem „Bratwurstessen gegen Nazis“ zu beteiligen und stattdessen mit entschlossenen und direkten Aktionen den Naziaufmarsch zu stören und zu verhindern.

Den Nazis den Tag versauen!

Beginn der Nazidemos:
Friedberg: 10:30 Uhr
Nidda: 15:00 Uhr

Früh aufstehen & rechtzeitig da sein!

REP-Büro Offenbach: Neuer Anstrich!

Auch wenn der bisherige Wahlkampf und die zu erwartenden Ergebnisse der Europawahl für die rassistische Partei „Die Republikaner“ alles Andere als zufriedenstellend sein dürften, gibt es parteiintern derzeit Grund zur Freude:
In der Nacht vom 02.06.2009 auf den 03.06.2009 wurde die triste grau-weiße Hausfassade des Büros der hessischen Republikaner in Offenbach mit einigen roten Farbakzenten versehen.
Unbekannte warfen freundlicherweise mehrere Farbbomben auf die Parteizentrale, doch scheinbar haben die Anwohner_innen die nette Geste missverstanden – und riefen prompt die Polizei. Die Suche nach den Täter_innen blieb bisher jedoch erfolglos.

Wie dem auch sei:
Die REPs freuen sich bestimmt auch in Zukunft immer über Besuch und weitere schöne bunte Farben an ihren Hauswänden!

Die Republikaner
Landesverband Hessen
Mühlheimer Straße 107
63075 Offenbach

repbüro

Neue Homepage / Neues Selbstverständnis

Wir sind umgezogen!
Unsere neue Internet-Adresse lautet http://www.antifako.blogsport.de, wir sind aber auch weiterhin unter der alten Adresse http://www.antifa-ko.de.vu zu erreichen.

Des Weiteren haben wir unser Selbstverständnis überarbeitet.
Die neue Version ist jetzt online.