Archiv für September 2009

Erfolgreiche Demo gegen Abschiebung in Offenbach // Über 150 Menschen beteiligen sich am antikapitalistischen Block

Erfolgreiche Demo gegen Abschiebung in Offenbach // Über 150 Menschen beteiligen sich am antikapitalistischen Block

Pressemitteilung der antifa [ko] – 19.09.2009

Am heutigen Samstag, den 19.09.2009, fand in Offenbach eine Demonstration gegen Abschiebung und die lokale Abschiebebehörde „AG Wohlfahrt“ statt.

Die „AG Wohlfahrt“ ist eine von Landrat Peter Walter initiierte Ermittlunsgruppe, die im Kreis Offenbach Jagd auf Migranten macht, um diesen „Sozialleistungsbetrug“ zu unterstellen und anschließend gegen deren Willen in ihre „Heimatländer“ abzuschieben.
(mehr…)

Demo gegen Abschiebung in Offenbach am 19.09.2009 // Linke Gruppen rufen zu antikapitalistischem Block auf

Demo gegen Abschiebung in Offenbach am 19.09.2009 // Linke Gruppen rufen zu antikapitalistischem Block auf

Pressemitteilung der antifa [ko] – 12.09.2009

Für kommenden Samstag, den 19.09.2009, mobilisiert ein so genanntes „Aktionsbündnis gegen Abschiebung und Wohlfahrt-Hetze“ zu einer antirassistischen Demonstration nach Offenbach. Unter dem Motto „Abschiebungen verhindern – der AG Wohlfahrt entgegentreten!“ soll eine grundsätzliche Kritik an der Ermittlunsgruppe „AG Wohlfahrt“ formuliert werden, die sich nicht auf einige von Abschiebung bedrohte Familien beschränkt.

Die „AG Wohlfahrt“ ist eine von Landrat Peter Walter initiierte Ermittlunsgruppe, die im Kreis Offenbach Jagd auf Migranten macht, um diesen „Sozialleisuntsbetrug“ zu unterstellen und anschließend gegen deren Willen in ihre „Heimatländer“ abzuschieben.

Die antifa [ko] ruft – unterstützt von rund 20 weiteren außerparlamentarischen Gruppen aus dem Rhein-Main-Gebiet, aber auch weit darüber hinaus – zur Beteiligung an einem antikapitalistischen Block in der Demo auf, um auf diese Weise eigenen, linken und antikapitalistischen Ansprüchen gerecht zu werden.

Die Sprecherin der antifa [ko], Anna Müller, erklärte: „Wir finden es zwar schön, dass sich ein breites Bündnis gebildet hat, welches Abschiebungen und die Arbeit der ‚AG Wohlfahrt’ verurteilt und mit einer Demonstration auf das menschenverachtende Treiben dieser Ermittlunsgruppe aufmerksam machen will. Uns fehlt hierbei jedoch die Betrachtung und Benennung der eigentlichen Ursache für Abschiebungen: Der Kapitalismus.

Abschiebungen seien laut Anna Müller lediglich eine logische Konsequenz kapitalistischer Verwertung. Deshalb müsse die Kritik an Abschiebungen unweigerlich zur Kritik am bestehenden Ganzen führen, ergänzte die Sprecherin abschließend.

Die Demonstration startet um 13 Uhr am Offenbacher Marktplatz und soll von dort aus vorbei am Abschiebegefängnis zum 2. Polizeirevier auf der Berliner Straße führen.

http://agwohlfahrt.blogsport.de