[Frankfurter Rundschau, 22.03.2010]

Antifa preist eigenen Erfolg im Kampf gegen „AG Wohlfahrt“

Kreis Offenbach. Die Gruppe Antifa Kreis Offenbach hält die vom neuen Landrat Oliver Quilling (CDU) angekündigte Abschaffung der Ermittlungsgruppe AG Wohlfahrt von Polizei und Kreisverwaltung für einen großen realpolitischen Erfolg. Die Initiative „smash the borders – Der AG Wohlfahrt das Handwerk legen“ werde nun ebenfalls beendet, teilt die Gruppe mit. Die Antifa werde trotzdem weiter Kritik an Abschiebungen üben und Quilling „genauestens auf die Finger schauen, ob die Auflösung der AG Wohlfahrt vielleicht doch nur eine Farce ist und die Ermittlungsgruppe nur einen neuen Namen erhält“. Die Gruppe geht auch auf den „Farbanschlag“ auf das Privathaus des gerade verabschiedeten Landrats Peter Walter (CDU) ein. Letztendlich habe erst diese Tat zu einem öffentlichen Diskurs über die AG Wohlfahrt geführt, behauptet die Gruppe.